You are currently viewing Meine Top3: Final Fantasy Singleplayer Stories!

Meine Top3: Final Fantasy Singleplayer Stories!

  • Beitrags-Autor:

Die Final Fantasy Reihe hat meine Vorlieben in Sachen Gameplay, Charaktere und allem voran Genre maßgeblich beeinflusst. Ohne die Berührung mit Final Fantasy auf der Playstation 1 kann ich nicht sagen ob mich JRPGs oder RPGs an sich so sehr fesseln würden. Heute gibt es bei mir mal wieder etwas weniger kompliziertes und vor allem ein kleinen Einblick! Ich stelle euch heute meine Top3 Singleplayer Stories der Final Fantasy Reihe vor!

Es ist wie mit allem. Jeder hat seinen eigenen Geschmack und da ich es extrem schwer finde die einzelnen Spiele mit einander zu vergleichen gehe ich direkt auf die gesamte Storyline ein. Wenn ich also z.B. von Final Fantasy VII schreibe meine ich damit das Grundspiel (FFVII), FFVII: Crisis Core (PSP), Dirge of Cerberus: Final Fantasy VII (PS2), FFVII: Advent Children (Film) uvm.

Hinweis für Nicht-Kenner der FF-Reihe: Die einzelnen Fortsetzungen der Reihe haben keine Verbindung zueinander. So ist Final Fantasy VII KEIN Prequel zu Final  Fantasy VIII. Final Fantasy XIII führt NICHT die Geschichte aus Final Fantasy XII fort. Die einzelnen Nummern sind komplett in sich eigene und abgeschlossene Geschichten.

In dieser Bewertung wird das Final Fantasy VII: Remake (FFVIIR) keine Beachtung finden. Das liegt einfach daran, dass das Remake nicht nur eine aufpolierte Version des Klassikers von 1997 ist, sondern eine Neuinterpretation (aktueller Stand). Hier eine Prognose zu geben oder die neue Geschichte einzubeziehen ist mir einfach unmöglich.

Wie auch beim Final Fantasy VII: Remake wird die Geschichte aus Final Fantasy XIV Online nicht betrachtet. Die Geschichte ist super und schlägt einige Singleplayer Ableger der Reihe bei weitem, aber heute beziehe ich mich rein auf die „klassischen“ Singleplayer Titel.

WARUNUNG: Die Texte werden den ein oder anderen Spoiler enthalten.

Da der Post auch ansonsten zu lange werden würde schneide ich heute nur die jeweiliegen Story-Ableger nur an. Auf Wunsch kann ich das ganze ja für die einzelnen Teile richtig ausführlich gestalten. Aber genug Vorwort fang ich doch mal an!

Platz 3: Final Fantasy X | X-2

Ersterscheinung EU: 24. Mai 2002 | 20. Februar 2004
Plattform: Playstation 2

Der dritte Platz wird bei mir von der Geschichte von Final Fantasy 10 belegt. 

Die Erzählung um den jungen Blitzball-Spieler Tidus, der wegen dem Angriff durch das gigantische Monster Sin in eine andere Welt geschleudert wird hatte mich schon nach der „Einleitung“ gepackt.

Während sich die Handlung entwickelt erfährt man viel über die Welt in der man gestrandet ist und auch das es nicht nur eine andere, sondern irgendwie die eigene Welt ist.

Die Charaktere sind gewohnt abwechslungsreich. Über den Lebensfrohen, optimistischen Tidus, der etwas naiven Yuna bis hin zur nahezu eisklat wirkenden Lulu hat man eine Abwechslungsreiche Truppe mit der man die Geschichte erlebt.

Trotz des meiner Meinung nach etwas schwachen zweiten Teils war es eine Runde geschichte. Was ich auch als sehr cool empfand war der Umstand das man mit den Charakteren Yuna, Riku und Paine ein cooles gespann an Powerfrauen.

Alles in allem pakten mich die Charaktere und die Geschichte einfach so sehr dass die FFX-Reihe viele andere Ableger hinter sich lassen konnte auch wenn die Wahl um Platz 3 der mit Abstand härteste war.

Platz 2: Final Fantasy IX

Ersterscheinung EU: 16. Februar 2001
Plattform: Playstation 1

Um mich für Final Fantasy IX zu begeistern hat alleine ein Charakter ausgereicht: Vivi!
 
Der kleine Schwarzmagier mit seiner tolpatschigen Art wurde von mir direkt ins Herz geschlossen! Aber auch die anderen Charaktere waren einfach nur liebenswert und gewohnt und erhofft abwechlungsreich.
 
So war der qurilige Dieb Zidane eine überraschung für mich nach den beiden anfänglich gleichgültigen Vorgängern Cloud und Squall in Teil 7 und 8.
 
Ein besonderer Moment war für mich die Situation als man in dem Spiel die Wahrheit über den Protagonisten Zidane und den Antagonisten Kuja erfährt. Die Geschichte entwickelte für mich mit einer einzigen Situation eine ganz neue Intensität! Dabei war der politische Aspekt in bezug auf Prinzessin garnet schon eine Story die alleine das Spiel hätte füllen können!

Einen besonders großen Pluspunkt erhielt Final Fantasy XI bei mir auch durch die verstärkte Darstellung im Fantasybereich nachdem FF7 und FF8 schon zu beginn einen technologischen Touch aufwiesen.

Durch diese verstärkte Orientierung an einem Fantasysetting, die Abwechslung beim Protagonisten gegenüber der beiden vorherigen Ableger und vor allem der Charakter Vivi lassen Final Fantasy IX bei mir auf den zweiten Platz schießen!

Platz 1: Final Fantasy VII

Ersterscheinung EU: 17. November 1997
Plattform: Playstation 1

Was für eine überraschung, was? 

Ich muss zugeben das an dieser Stelle wohl auch sehr, sehr, sehr viel Nostalgie eine Rolle spielt. Ich war im zarten Alter von 9 Jahren als ich mit Final Fantasy das erste Mal in Berührung kam.

Ich war fasziniert von der Geschichte des Ex-SOLDAT Cloud Strife. Der kalte Söldner der von den Öko-Freiheitskämpfern Avalanche angeheuert wurde um den Shinra-Konzern davon abzuhalten des Planeten weiter auszubeuten.

Im Zuge dessen werden allerlei Situationen bekannt die einen Mindblow nach dem anderen verursacht haben! Über Verdrängung, Experimente an Menschen, erkundungen alter Gewölbe erlebte ich so viel das ich gar nicht weiß wo ich anfangen soll.

Jeder Charakter der Geschichte hat eine eigene tiefergehende Geschichte die für sich einfach unglaublich und an vielen Eckpunkten mit den anderen irgendwie in Verbindung steht.

Mit weiteren Ablegern wie Crisis Core, Dirge of Cerberus oder dem Film Advent Children wurde die Geschichte in einem Umfang ausgebaut den ich vorher nicht erwartet hätte! Schon gar nicht als kleiner Pupser der kaum fassen konnte wie lange das Spiel war!

Was sind Deine Lieblingsgeschichten bei Final Fantasy? Erzähle mir doch davon auf Twitter oder auf Instagram!

Damit verpixel ich mich erstmal wieder in die unendlichen Weiten der Pixelwelten,
Euer Serraz!

Loading